Rohfutter bei Haustieren

Trotz strenger Normen im Bezug auf die Lebensmittelsicherheit in der EU können tierische Nebenprodukte, aus denen das Rohfutter in den meisten Fällen hauptsächlich besteht, ein Gesundheitsrisiko für Deinen Vierbeiner darstellen. Aktuelle wissenschaftliche Studien haben bewiesen, dass viele Rohfleisch-Diäten nicht die mikrobiologischen Standards für schädliche Bakterien erfüllen, beispielsweise die der E. coli und Salmonellen. Rohes Fleisch kann zudem auch Bandwürmer enthalten, welche vom Tier an den Menschen übertragen werden können. Leider sind Bandwürmer nicht nur schwer zu diagnostizieren, sondern lösen bei Befall auch oft keine Symptome aus, an denen dieser erkannt werden könnte. Eines der Symptome, die eintreten können, ist ein Gewichtsverlust des Haustieres. 

Unsere Tierärzte empfehlen für Tiere, die mit rohem Fleisch gefüttert werden, alle 6 Wochen die Verabreichung einer Wurmkur: 

  • Hier findest du felmo's Optionen für eine Entwurmung. 
  • Unser felmo Wurmtest weist keine Bandwürmer nach, Du kannst Dich allerdings bei Verdacht jederzeit von einem unserer Tierärzte über eine geeignete Behandlung beraten lassen.